Menü Menü

Intelligent Manufacturing Conference 2019

Kraftwerk, Rottweil, 27. Juni

Neue Mobilitätskonzepte

Chance oder Risiko für die Drehteileindustrie?

Mit Industrie 4.0 bricht eine neue Ära in der Fertigung an. Diese digitale Transformation, auch bekannt als vierte industrielle Revolution, ist in der Automobilherstellung bereits weit fortgeschritten. Mit dem Aufkommen der Elektromobilität, der schwer zerspanbaren Materialien und der Veränderung des Personals, eröffnet diese neue Ära in der Fertigung sowohl Chancen als auch Risiken.

Die Chancen und Risiken stehen im Mittelpunkt der Intelligent Manufacturing Conference (IMC) 2019 von Tornos in dem einmaligen und historischen Veranstaltungsareal „Kraftwerk“ in Rottweil. Die ganztägige Konferenz bringt führende Köpfe aus der ganzen Welt zusammen. Dynamische Workshops zu relevanten Themen bieten auf ansprechende Weise Gelegenheit, den zukünftigen Weg der Automobilindustrie zu erkunden.

Agenda

Bei der IMC 2019 stehen fünf Schlüsselthemen im Mittelpunkt, die von führenden Experten und Teilnehmern in Plenarsitzungen, Diskussionsrunden und Arbeitsgruppen erörtert werden können:

Mobilitätstrends: Wie wird die Zukunft der Mobilität aussehen? E-Mobilität, Carsharing, vernetzte Fahrzeuge und autonomes Fahren sind nur einige der Trends am Horizont – aber was bedeutet das alles für die Branche und ihre Zulieferer?

Von der Vision zur Praxis: Wie werden Automobilkomponenten konzipiert, entwickelt und hergestellt? Wie wird die digitale Transformation die Automobilherstellung verändern und welche Chancen ergeben sich daraus?

Montage: Industrie 4.0 führt zu einer Veränderung der Lieferkette. Was bedeutet das für die Teilelieferanten, wenn bisherige und neue Fahrzeugmodelle in die Montage gehen?

Arbeitskräfte: Mit der technologischen Entwicklung verändert sich auch das Personal in der Automobilherstellung. Wie können Lieferanten qualifizierte und motivierte Millennials in dieser hochspezifischen Branche finden und halten, die ganz andere Erwartungen an die Work-Life-Balance haben als ihre Vorgänger der Baby-Boomer-Generation?

Werkzeug und Technologien: Wie sieht die Zukunft für Rohstoffe, Spannlösungen, Fertigungswerkzeuge und Automatisierung aus Sicht der Produktion aus?

Donnerstag 27. Juni 2019

Vorläufiger Programmablauf

Ab 08:30 Registrierung
09:00 Begrüßung
09:15 Mobilitätstrends
09:45 Von der Vision zur Praxis
10:15 Kaffeepause und Networking
10:50 Automobilfabrik der Zukunft
11:20 Bauteile aus den Trends
11:50 Podiumsdiskussion
12:30 Mittagessen und Networking
13:30 Roundtable Sessions
15:25 Kaffeepause und Networking
15:50 Fertigungsmaschinen
16:15 Rückblick
16:45 Ausklang auf der Terrasse

Verpassen Sie die IMC 2019 nicht!

Werfen Sie einen Blick in die Zukunft der Mobilität und nutzen Sie die seltene Gelegenheit, Einblicke von Experten zu erhalten und sich mit Kollegen der Branche auszutauschen.

Besucher

Die IMC 2019 ist die Veranstaltung für Inhaber, Geschäftsführer, Fertigungsleiter und Anwender in der Drehteileindustrie.

Teilnehmerzahl und Ihre Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ab 15. April 2019 können Sie sich hier ganz einfach online anmelden.

Eine Teilnahme ist nur für registrierte Besucher möglich.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 200.- Euro pro Person. Am Tag der Veranstaltung haben Sie unbegrenzten Zutritt zu allen Fachvorträgen und der Ausstellung. Im Preis enthalten sind außerdem alle veranstaltungsbegleitenden Unterlagen, Getränke sowie die Pausenverpflegung.

Veranstaltungsort

Kraftwerk Rottweil Neckartal 68 78268 Rottweil www.kraftwerk-rottweil.de