Menü Menü

Energieeffizienz

Die Lösung für einen verringerten Energieverbrauch und eine bessere Umwelt

Pumpensteuerung mit Hilfe eines Frequenzreglers

Die Verwendung von Frequenzreglern zur Steuerung der Hochdruckpumpen ermöglicht eine optimierte Schneidflüssigkeitsversorgung. Dank der permanenten Drehzahloptimierung des Pumpenmotors wird nur die absolut notwendige Schmiermenge abgegeben. Der Stromverbrauch wird dadurch erheblich reduziert, was zu bedeutenden Kosteneinsparungen führt.

Reduzierung der zu bewegenden Massen

Seit vielen Jahren erstellt Tornos Berechnungen zum Verhalten der Schlüsselelemente seiner Maschinen, um dieses numerisch zu optimieren. Das Ziel dabei ist die Reduzierung der zu bewegenden Massen, um den Energieverbrauch zu senken und gleichzeitig die Beschleunigungen zu verbessern. Dank dieser Analysemethoden kann Tornos die bewegten Massen bis zu 40 % reduzieren und gleichzeitig die Bearbeitungsleistung erhöhen.

« Done in one »

Fertige Bearbeitung! Dies stellt seit der Gründung des Unternehmens eine der Hauptherausforderungen seiner Ingenieure dar. Tornos entwickelt laufend innovative Fertigungslösungen, die darauf abzielen, Nachbearbeitungen zu vermeiden.

Zum Beispiel, Außen- und Innengewindewirbeln,Wälzfräsen,Torx-Fräsen,Tiefbohren,Schrägfräsen in der Haupt- und Gegenbearbeitung, Gewindeschneiden,Rollieren,Stanzen,Glattwalzen,Hochfrequenz-Mikrofräsen

Antriebstechnik

Verwendung von effizienteren Synchronmotoren für eine höhere Bearbeitungsleistung an den Spindeln und an den meisten Achsen. Dank spezifischer Antriebsmodule kann bis zu 70 % der durch Bremsungen freigesetzten Energie in sämtlichen Antrieben zurückgewonnen und wieder verwendet werden.

Energieoptimierung TB-DECO

1996 brachte Tornos das Konzept DECO auf den Markt, mit dem das Unternehmen einen weltweiten Erfolg erzielte. Zudem lancierte Tornos die Software TB-DECO für die Parallelsteuerung seines DECO-Mehrachsenkonzepts. Bei der Entwicklung dieses Systems für die Optimierung paralleler Bewegungen schenkten die Ingenieure den Umweltaspekten von Anfang an besondere Beachtung. Auf Abruf berechnet TB-DECO die minimale Vorschubgeschwindigkeit jeder Werkzeugindexierung, ohne dabei die Werkstückzykluszeit zu verändern. Dadurch kann der Stromverbrauch um rund 7 % reduziert werden. Die Fernprogrammierung und die Simulation tragen ebenfalls zu erheblichen Energieeinsparungen bei.